Skip to main content

News-Details

Modul 3: Stärkenberater*innen

Im dritten Modul erlernen wir alles über Kommunikation und setzen uns mit demokratischen Werten auseinander.

Die NaturFreunde Thüringen bilden von 2017 bis 2019 in fünf Ausbildungsmodulen ehrenamtliche Stärkenberater*innen aus, die im Verband und außerhalb demokratiestärkend in Thüringen unterwegs sind.

Das zweite Modul steht unter der Thematik „Konfliktmanagement“. Wir möchten erfahren, was ein Konflikt eigentlich ist und wie wir mit den Grundlagen der systemischen Beratung Konfliktfälle aufarbeiten können. Wie sehr Gemeintes und Gesagtes voneinander abweichen kann, aber auch, wie entscheidend überlegte Kommunikation in Beratungsfällen ist – all das lernen wir im dritten Modul unserer Ausbildung. Um demokratische Werte nach außen tragen zu können, ist eine Auseinandersetzung mit diesen unausweichlich. Hierzu wollen wir uns zudem austauschen und diskutieren. Das vorletzte Modul baut auf den drei vorherigen Modulen auf und endlich geht es in die Praxis. Nachdem wir Grundlagen der systemischen Beratung erlangen konnten, widmen wir uns in dem vierten Modul Beratungsfällen in der Praxis. Erlerntes Handwerkszeug kann endlich eine Anwendung finden und uns auf die ersten Beratungsfälle vorbereiten.

Wir nutzen aktuelle und auch persönliche Beratungsbeispiele, probieren uns aus und finden einen Raum des Austausches. Möglichkeiten der Auswertung und Reflexion helfen uns mehr Sicherheit in der Praxis zu erlangen und unsere Fähigkeiten zu verfeinern.

Alle Module finden im Naturfreundehaus „Thüringer Wald“ statt. Gruppenspiele, spontane Nachtwanderungen und interessante Gespräche sind inklusive.

Zurück zur Übersicht