Skip to main content

News-Details

"Wie kann Armut bekämpft werden?"

NaturFreunde Thüringen e.V. unterstützt:

Aktion für mehr soziale Gerechtigkeit in Erfurt

 

Ort: Erfurter Anger

Zeit: 31. Mai, 9:00-20:30 Uhr; Diskussion: "Wie kann Armut bekämpft werden?", ab 19 Uhr

 

Das Europäische Netzwerk für Mindestsicherung (EMIN) lädt am 31. Mai zu einer Aktion in Erfurt. Mit einem Tour-Bus, der gerade in allen EU-Ländern unterwegs ist,  soll auf die Themen Armut und Armutsprävention aufmerksam gemacht werden. Unterstützt wird die Aktion auch vom Verband Naturfreunde Thüringen. 

Wie können Mindeststandards gegen Armut in Europa aussehen? Und wer kann den Anstoß geben? So lauten zwei der Fragen, die von Politikern und Experten gemeinsam am EMIN-Tourbus zusammen mit den Erfurtern diskutieren wollen.

„Minijobs, befristete Arbeitsverhältnisse und Leiharbeit sind für viele Menschen die traurige Arbeitsrealität“, sagt Diana Lehmann, stellv. Vorsitzende der NaturFreunde Thüringen. „Gerade für Familien bedeutet dies eine enorme Belastung. Unsicherheit und die Sorge um den Arbeitsplatz lassen weder Familienplanung noch eine vernünftige Alterssicherung zu. Umso wichtiger ist es, dass diese Themen auf der politischen Ebenen in Brüssel ganz oben stehen“, fordert Diana Lehmann weiter.

Hintergrund

Ziel des Europäischen Armutsnetzwerks (EAPN, European Anti-Poverty Network) ist es, das Thema Armut auf die politische Agenda zu setzen, eine umfassende politische Strategie zur Armutsbekämpfung zu entwickeln und Mindeststandards zu verankern. Dazu wurde das Europäische Netzwerk für Mindestsicherung gegründet (European Minimum Income Network, EMIN). EMIN wird von der Europäischen Union (EU) finanziell gefördert. Das EAPN ist in allen EU-Mitgliedsstaaten vertreten, in Deutschland von der Nationalen Armutskonferenz (NAK), zu der Kirchen, Sozial- und Wohlfahrtsverbände, Aktivisten-Gruppen und Gewerkschaften gehören.

 

Fragen an Kristine Müller (Geschäftsführerin)

_______________________________

Die Experten fürs Miteinander.

NaturFreunde Thüringen 

Tel:  0361-660 11 685

mueller@naturfreunde-thueringen.de

Zurück zur Übersicht