Skip to main content

News-Details

Es geht los in Wutha-Farnroda

Am Montag, den 26.02., fand die Auftaktveranstaltung des Nachbarschaftstreffs statt. Zahlreiche Besucher*innen fanden den Weg in die Ringstraße 20 in Wutha-Farnroda und verbrachten einen spannenden Nachmittag zusammen.

Was gefällt dir auf dem Mölmen? Was gefällt dir in Wutha-Farnroda?

Mit diesen beiden Fragen begann der Nachmittag, zu dem Anwohner*innen und Netzwerkparnter*innen des Netzwerkes "Miteinander-Füreinander" kamen und Eindrücke aus ihrem Wohnviertel sammelten.

Anschließend wurden die Mitarbeiterinnen des Nachbarschaftstreff vorgestellt und die Idee hinter dem Projekt erläutert: Der Nachbarschaftstreff bietet die Plattform, gemeinsam mit de*r Nachbar*in, Mikroprojekte zu entwerfen und umzusetzen. Demokratiestärkend, partizipativ und generationsübergreifend - das sind Grundgedanken des Treffs.

Und dann ging es endlich richtig los: Viele Vorschläge und Ideen wurden gesponnen. Alle Besucher*innen bekamen die Chance, Wünsche und Projektansätze vorzuschlagen. Ein Gartenprojekt, bei dem selber Hochbeete gebaut werden, angebaut, geernetet und nachhaltig gekocht werden soll, wird es in jedem Fall geben. Dann gibt es noch den Literaturtausch, den Spielenachmittag, Bildungsveranstaltungen zu spannenden Themen, Feste, Jute-gegen-Plastik-Aktionen, Sportspiele, einen Nähkurs, eine Müllsammel-Aktion und vieles mehr.

Ein spannender Vortrag über Suriname rundete den Abend ab.

Vielen Dank an alle Unterstützer*innen, die mitgeholfen haben!

 

Öffnungszeiten des Nachbarschaftstreff:

Montag und Donnerstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Mittwoch ist Kindernachmittag von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

 

 

 

 

Gefördert durch die lokale „Partnerschaft für Demokratie“ der Stadt Eisenach und Wutha-Farnroda „Vielfalt tut gut“. Im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie leben! und dem Thüringer Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit DENK BUNT.

 

 

 

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht