Skip to main content

News-Details

Urwald, Unterholz und Forst - Politik im Grünen

Ungefähr 30 Menschen versammelten sich am 13. Januar auf dem Possen, um gemeinsam mit der sozialpolitischen Sprecherin von Bündnis 90/ Die Grünen Babett Pfefferlein MdL über nachhaltige Wälder, Wildnis und Kulturlandschaften zu diskutieren.

Die 10km lange Wanderung führte durch einen zähen Nebel, über befestigte und unbefestigte Wege in spannende Diskussionen und konträre Positionen. Das Waldstück auf dem Possen soll nach Beschlüssen aufgeteilt werden. 1000 Hektar sollen in Zukunft geschützt und zu einem wilden Ort werden, 500 Hektar sollen weiter forstwirtschaftlich genutzt werden. Die Diskussion um Naturschutz, wirtschaftlichen Belangen in der Region, Rückegassen und co. halten jedoch an. Während der Veranstaltung Politik im Grünen kamen alle zu Wort. Die Bürgerinitiativen, die sich für und gegen eine „Waldwildnis auf dem Possen“ engagieren, fanden Raum für Austausch und Vorstellung ihrer Argumente. An vier Stationen regte Ulf mit fundierten Fragen die Besucher*innen dazu an, Gespräche weiterzuführen und Fragen zu formulieren, die Babett Pfefferlein gerne beantwortete. Das abschließende, gemütliche Beisammensitzen in der Gaststube versprach wieder warme Hände und einen gemütlichen Ausklang.

Die nächste Veranstaltung der Reihe „Politik im Grünen“ findet am 28.05. statt. Zu Gast ist die Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft Birgit Keller.

Zurück zur Übersicht