Impuls 10 für einen achtsamen Dezember

Trotz vieler Einschränkungen und der besonderen Zeit, in der wir uns befinden, haben wir ein sicheres Zuhause, Wärme, genug zu essen und alle Annehmlichkeiten, die wir brauchen. Vielen anderen Menschen geht es schlecht, sie haben Angst vor Abschiebung, Angst um ihre Familie oder sogar Angst vor dem Tod. Vor diesem Hintergrund sollten wir uns Zeit nehmen, an diese Menschen und ihre Geschichten zu denken! Und uns fragen, was wir tun können...

 

Deshalb heute der besondere Buchtipp für achtsame Stunden:

Tima Kurdi "Der Junge am Strand"- Die Geschichte einer Familie auf der Flucht

 

Es war ein Foto, das um die Welt ging und die Menschheit erschütterte: das Bild eines kleinen Jungen, der tot an einem Strand der türkischen Küste lag. Der Name des Kindes ist Alan Kurdi. Sein Schicksal und das seiner Familie wurden zum Symbol für die verzweifelte Notlage von Millionen von Flüchtlingen, die vor dem Krieg in Syrien flohen und in Europa eine sichere Zukunft erhofften. Die Memoiren von Alans Tante Tima Kurdi sind ein leidenschaftliches Plädoyer für die Rechte der Flüchtlinge. Sie schildern ein Schicksal, das für alle steht und die gesamte Menschheit betrifft.

Zurück