Besuch des Biohofs "Ökozentrum Werratal"

„Leben auf dem Bauernhof“ – NaturFreunde Thüringen zu Besuch im Ökozentrum Werratal

Wann ist ein Bio-Produkt wirklich Bio? Wie funktioniert ein geschlossener Produktionskreislauf? Wie viel Freiheit hat eine Kuh in einem Bio-Betrieb? Und haben die Angestellten auch mal Urlaub?

Die NaturFreunde Suhl wollten es wissen und luden am 20.08. 2016 Gäste und Interessierte zu einem gemeinsamen Ausflug in das Ökozentrum Werratal in Vachdorf ein. Der Hof gehört zu den Demonstrationsbetrieben Ökologischer Landbau und hat allerhand zu bieten:  Kühe zur Milchproduktion (etwa 240 Kühe), Rinder und Schweine für die Fleischproduktion, eine Biogasanlage, eine eigene Biofutterproduktion und jede Menge Geschichten. Der Geschäftsführer Andreas Baumann, gleichzeitig Bürgermeister von Vachdorf, der mit seinem Bruder seitca. 5 Jahren den Betrieb leitet, zieht auch schon mal die Gummistiefel an. „In so einem Betrieb kann man nicht nur hinter dem Rechner sitzen“ meint er. Wie gut es den Tieren gehe, sei immer eine Abwägung aus Kosten und Machbarkeit. Schließlich sei jede Art der Tierhaltung nicht wesensgerecht. Doch nicht nur das Wohl der Tiere liegt ihm sehr am Herzen, auch die Gesundheit und Zufriedenheit der Mitarbeitenden auf dem Hof. Beispielsweise wird geschaut, dass jede*r genug Freizeit bekomme, auch mal krank sein darf und möglichst Urlaub zur Wunschzeit bekommt. Frank Ehrenberger, Bürgermeister von Leutersdorf, ebenso wie Vachdorf eine Gemeinde im Landkreis Schmalkalden-Meiningen, lobt das Engagement des Ökozentrums. „Wir sind sehr an einer nachhaltigen Entwicklung hier im Landkreis interessiert. Aktuell gibt es Debatten und Bestrebungen zu einer nachhaltigen Energie-Initiative hier im Landkreis“. Auch die neu zu den NaturFreunden dazu gestoßene S. Biela aus Ilmenau war begeistert: „Ich find es sehr wichtig, dass sich Gruppen für eine zukunftsfähige Gesellschaft einzusetzen. Ich möchte mich gern gemeinsam mit den NaturFreunden weiter mit diesen Themen, aktuell zu TTIP beschäftigen und positionieren“. Die NaturFreunde Suhl bieten neben Wanderungen und thematischen Mitgliedsabenden auch die Einbindung in die vielfältigen und überwiegend kostenfreien Aktivitäten der NaturFreunde Thüringen an, die sich an Familien, Alleinstehende allen Alters und Senior*innen richten. Aktuelle Informationen gibt es auf der Homepage: http://www.naturfreunde-thueringen.de/ und auf Nachfrage bei Luzia Walsch in der Geschäftsstelle: Tel.: 0361-660 11 685;  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Sicherlich geht es einigen nach einem gemeinsamen Ausflug mit den NaturFreunden so, wie der kleinen Ronja,  mit ihren 4 Jahren die jüngste Teilnehmerin des Besuchs beim Ökohof: „Das war heute ein phantastischer Tag!“.

 

Ein paar Eindrücke:

Besuch des Ökozentrums Werratal in Vachdorf: NaturFreunde Suhl laden Senior/innen, Familien und Interessierte jeden Alters ein

Wie alles begann:

Im Rahmen des Praxisprojektes mit Luzia hatte sich die Ortsgruppe Suhl diesen besagten Ausflug vorgenommen. Und so wurde eingeladen:

Wir NaturFreunde Suhl laden herzlich Senior/innen, Familien und Interessierte jeden Alters ein

Die Diskussion um Bio-Produkte ist nach wie vor ein Thema – für Erwachsene. Manche Kinder haben noch nie eine richtige Kuh oder ein Kälbchen gesehen. Ein ganz junges Kalb zu streicheln oder Geschichten von verschwundenen Bauern in Schweineställen zu lauschen – spätestens hier ist für Jede/n etwas dabei.

 

In diesem Sinne laden die Suhler NaturFreunde am 20.08.2016 ein,  bei einem Besuch des Ökozentrums Werratal in Vachdorf Fragen rund um die ökologische Landwirtschaft auf den Grund zu gehen. Der Hof gehört zu den Demonstrationsbetrieben Ökologischer Landbau und hat allerhand zu bieten:  Kühe zur Milchproduktion (etwa 240 Kühe), Rinder und Schweine für die Fleischproduktion, eine Biogasanlage, eine eigene Biofutterproduktion und jede Menge Geschichten. So wird es für Interessierte jeden Alters ein erlebnisreicher Tag werden.

Die Führung durch den Hof beginnt um 11.00 Uhr und dauert ca. 1,5 Stunden. Anschließend wird ein gemeinsames Picknick eingenommen, zu dem Jede/r etwas mitbringt. Hier gibt es Gelegenheiten, sich mit den Suhler NaturFreunden auszutauschen, an einem Natur-Quiz teilzunehmen und kleine Preise zu gewinnen. Gegen 14.30 Uhr endet die Veranstaltung.

Senior/innen finden in der Ortsgruppe Suhl sicherlich guten Anschluss – die Suhler NaturFreunde feierten erst kürzlich ihr 25 Jähriges Bestehen, wobei bis heute einige der Gründungsmitglieder dabei sind. Sie gehen gern wandern, bieten aber auch Aktionstage für die ganze Familie an, wie erst kürzlich den historischen Mitmach-Tag „Brauchtum erleben“. Sie treffen sich zudem monatlich zu gemütlichen Vereinsabenden im „Goldenen Hirsch“ in Suhl.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Kosten für Anfahrt und Versorgung müssen selbst getragen werden. Gäste sind herzlich willkommen.

Bitte mitbringen: dem Wetter angemessene Kleidung, Picknick aus dem Rucksack

Anfahrt: gemeinsam mit dem Zug: Treff um 9.30 Uhr am Bahnhof Suhl, Abfahrt 09.57 Uhr

individuell: Treff 10.50 Uhr auf der Straße des Friedens am Eingang des ÖW-Ökozentrum Werratal / Thüringen GmbH, Landstraße 242, 98617 Vachdorf

Infos und Anmeldungen bei NaturFreunde Thüringen e.V., Luzia Walsch,  Telefon: 0361/660 11 685, Mobil: 01575-5621019,

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

 

Eine Veranstaltung der NaturFreunde Thüringen, gefördert durch das Bundesprogramm „Zusammenhalt durch Teilhabe“

 

 


 

NaturFreunde-Veranstaltungen