Internationale Projekte

International in Ungarn

Im Mai 2014 fand der Projektabschluss des "face to success" Projektes beim ungarischen Projektpartner statt. Zur Thüringer NaturFreunde Delegation gehörte eine Migrantin, mit der die Ortsgruppe Eisenach im Integrationszentrum seit 1,5 Jahren arbeitet. Vor Ort trafen etwa 30 TeilnehmerInnen aus 6 Ländern aufeinander und konnten in intensiven Austausch treten. Vor Ort wurden verschiedene Projektansätze vorgestellt, die die ungarische Organisation zur Arbeit mit Minderheiten nutzt. Eine besondere Rolle spielte wiederum die Integration von Roma durch ehrenamtliche Arbeit. Auch die englische Polizei war  vertreten, wodurch ein Austausch zwischen Roma und ungarischer Polizei initiiert wurde. Als ein fast 50jäjhriger Roma sagte, dies sei das erste Mal, dass er mit der Polizei seiner Heimat in Berührung komme, war das nur einer der zahlreichen bewegenden Augenblicke für Gruppe. Insgesamt ein sehr gelungener Abschluss, der zum Weitermachen einlädt.

NaturFreunde-Veranstaltungen