Internationale Projekte

Internationale Projekte

Family Trainer International

Weiterlesen: Family Trainer International

Internationales Familienprojekt

Seit dem 1. September 2015 sind die NaturFreunde Thüringen Träger eines durch Erasmus+ geförderten europäischen Partnerschaftsprojektes: „Family Trainer International“ (FaTI) mit einer Laufzeit von drei Jahren. Gemeinsam mit Partnerorganisationen aus England, Rumänien, Polen, Ungarn und Italien entwickeln die NaturFreunde Thüringen den verbandseigenen Ausbildungsgang „FamilienteamerIn“ im internationalen Format weiter und auch gleich praktisch zum Einsatz bringen.„Family Trainer International“ heißen die Ehrenamtlichen der beteiligten Länder, die die Qualifizierung erfolgreich abschließen werden. Nach einer theoretischen Ausbildung in England im Mai 2016 werden zwei internationale Familienfreizeiten von ihnen konzipiert und umgesetzt, davon eine in Ungarn und eine im NaturFreundehaus Thüringer Wald.

Durch die begleiteten Angebote wird die Zielgruppe Familien, insbesondere Alleinerziehende, gestärkt und ihre Teilhabe am sozialen, kulturellen und politischen Leben im nationalen und transnationalen Kontext gesteigert. Denn: Familie ist schließlich der zentrale Lebensmittelpunkt der Menschen. In dieser Werthaltung unterscheiden sich die verschiedenen Länder Europas nicht.

National soll ein politischer Diskurs angeregt und die Verstetigung der Lobbyarbeit für die Zielgruppe unterstützt werden. In Italien wird 2017 ein Treffen mit familienpolitischen Akteuren aller Projektländer stattfinden, um sich auf gemeinsame Richtlinien zu einigen. Auftakt- und Abschlusstreffen finden im November 2015 und Mai 2018 in Rumänien und Polen statt.

Kontakt: Kristine Müller:

0361-660 11 685

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

gefördert durch:

Weiterlesen: Family Trainer International

International in Ungarn

Weiterlesen: International in UngarnIm Mai 2014 fand der Projektabschluss des "face to success" Projektes beim ungarischen Projektpartner statt. Zur Thüringer NaturFreunde Delegation gehörte eine Migrantin, mit der die Ortsgruppe Eisenach im Integrationszentrum seit 1,5 Jahren arbeitet. Vor Ort trafen etwa 30 TeilnehmerInnen aus 6 Ländern aufeinander und konnten in intensiven Austausch treten.

Weiterlesen: International in Ungarn

face to success - Unser internationales Projekt

Weiterlesen: face to success - Unser internationales ProjektVor allem geht es um einen Erfahrungsaustausch zum Thema Roma und andere Migranten. Sechs Partnerorganisationen aus verschiedenen Ländern arbeiten gemeinsam im Projekt. In jedem Land findet jeweils eine Woche mit Aktivitäten und Workshops zum Thema statt. Vom 24. bis 29.06.2013 fand die Mobilität in Bulgarien statt. Hier ein paar Eindrücke.

Weiterlesen: face to success - Unser internationales Projekt

NaturFreunde-Veranstaltungen